Psychologie, Kommunikation & Verkauf: Meine Gäste – meine Fans

Psychologie, Kommunikation & Verkauf: Wie entsteht Begeisterung bei Gästen und Kunden? Wodurch entsteht der sogenannte „WOW-Effekt“ und damit die gewünschte Mundpropaganda am Markt? Warum gibt es überhaupt „Benimm-Regeln“? Wer legt solche Regeln fest, und wodurch werden diese definiert? Und wie kommt es dazu, dass meine guten Absichten beim Gegenüber und besonders beim Gast oft nicht so ankommt, wie ich dies gerne hätte?

Berechtigte Fragen rauchen bei genauerer Betrachtung unseres alltäglichen Umgangs mit unseren Mitmenschen und Gästen immer wieder auf.

Die Antworten dazu sind vielschichtig: Einerseits hat Gäste begeisterndes Verhalten viel mit der persönlichen Einstellung und dem Kennen der menschlichen Psychologie zu tun. Andererseits bildet das Wissen über bestimmte, der Psychologie angepasste, Umgangsformen eine wichtige Säule. Wenn nicht sogar die wichtigste Säule. Viele Regeln basieren auf alten Ritualen (einst oft überlebenswichtig, wie das Grüßen unter befremdeten Gruppen, oder auch einfach nur praktisch, wie das Sitzenbleiben beim Gruß von Damen mit Reifröcken) und werden von Generation zu Generation weitergegeben.

Ein Großteil dieser Regelungen bilden sogar die wichtigste Basis einer erfolgreichen Kommunikation mit Kollegen und Gästen. All dieses Wissen und unsere Erfahrungen dazu helfen uns, tägliche Abläufe im Umgang mit Gästen und Kunden vorhersehbar und gezielt zu gestalten und zu steuern.

Mit der richtigen Art der Kommunikation sind Sie in der Lage alle Situationen nach Ihren Wünschen zu gestalten. Dadurch behalten Sie nicht nur die Lage im Restaurant oder in Ihrem Betrieb unter Kontrolle, sondern können ebenso auch gezielt auf Wünsche und Bedürfnisse Ihrer Gäste und Kunden eingehen. Dadurch erhöhen Sie automatisch und ohne Aufwand Ihren Servicestandard. Ihre Gäste werde es Ihnen honorieren, und Ihr Team wird dies ebenso erkennen und in Zukunft noch stärker mit Ihnen an einem Strang ziehen um den Erfolg des Unternehmens zu fördern und immer weiter aufzubauen.

Seien Sie der erste Motivator für Ihr Team und stärken sie dadurch ihr gesamtes berufliches Umfeld mit nur wenigen Tricks und Handkniffen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*