Weinrallye 101 – Herzensweine

Die 101. Ausgabe der Weinrallye wird organisiert von DrunkenMonday. Es steht unter dem Motto Herzensweine. Ein sehr schönes Thema. Welche Weine liegen denn einem auf den Herzen? Genau diese Frage finde ich sehr schwer zu beantworten. Wenn man regelmäßig mit Wein arbeitet, wird man von Gästen und Kunden oft gefragt was denn der persönliche Liebling ist. Ich muss offen gestehen dass ich einen solchen Favoriten nicht habe. Es gibt jedoch eine Stilistik die mich besonders fasziniert.

Good, Better, Burgunder! Mein Herzenswein zur Weinrallye

Reif, Voluminös, Tiefgründig, Facettenreich. Es gibt kaum etwas Besseres als einen solch edlen Wein genießen zu können. Hier in Österreich finden wir schon einige phantastische Beispiele für diese Stile. Die wohl bekanntesten Vertreter sind die Chardonnay’s aus dem Hause Velich unter dem Name Darscho und Tiglat. Beim Chardonnay Darscho muss ich gestehen dass mir dieser Wein meist zu holzig, oberflächlich und zu plump ist. Mir fehlen Facettenreichtum und Finesse. Chardonnay Tiglat ist hingegen eine ganz andere Nummer. Darin könnte ich baden. Ein Chardonnay mit enormen Körper, vielen Facetten und Mega Potential. Als Speisenbegleiter ist er mir fast schon zu schade, da der Wein für sich schon ein absoluter Hochgenuss ist.

Ein weiterer „weißer Burgunder“ aus Österreich ist für mich der Chardonnay „Schellmann“ vom Weingut Fred Loimer. In meinen Augen einer der besten Chardonnay’s den ich in meinem Leben genießen durfte. Vor allem wenn er die entsprechende Reifezeit bekommen konnte.

Aber was ist eigentlich ein Burgunder, und was zeichnet ihn aus? Typisch für Burgunder ist zum einen der Holzeinsatz. Ein weiterer Aspekt ist das reife Traubenmaterial. Am Gaumen zeigt er sich stets mit umfangreichen Körper, cremig, reife Früchte, dezentes Holz und mit einem langen standhaften Abgang.

Bei solchen Weinen sollte man unbedingt auf die Reifezeit achte. In jungen Jahren sind sie oft fast untrinkbar, aber nach 5 bis 10 Jahren zeigen diese Weine ihr phantastisches Können.

Chassagne Montrachet von Guy Amiot et Fils
Chassagne Montrachet von Guy Amiot et Fils

Außerhalb Österreichs habe ich hier einen klaren Favoriten. Der Montrachet. Ein Chardonnay aus dem Gebiet Montrachet im französischen Burgund. Auch wenn dieser Wein nichts für kleine Brieftaschen ist, sollte man solche Weine getrunken haben. Wer sich mit Montrachet noch nicht auseinander gesetzt hat, dem empfehle ich zum Einstieg in dieses Thema den Chassagne-Montrachet. Diese Kategorie von Chardonnay gibt es bereits für € 30,– bis € 50,–. Hier lässt sich jedoch bereits das phänomenale und tiefgründige Potential erkennen. In einem meiner Beträge für die Weinpresse.at habe darüber bereits berichtet.

So, nun habe ich Lust auf einem solchen Wein bekommen. Eine Flasche Chassagne Montrachet von Guy Amiot et Fils habe ich ja noch im Keller… 😉

Die nächste Weinrallye wird ausgetragen durch KAQUUS HAUSMANNSKOST. Das Thema ist zwar noch offen, aber es wird sicher wieder sehr interessant werden. Wer mitmachen möchte, sollte sich einfach bei einem der teilnehmenden Blogs melden. Auch Gastbeiträge sind willkommen, ein eigener Blog ist hierfür nicht notwendig.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*